Seit vier Generationen ist die Bäckerei Nussbaumer im Kanton Zug und in der Umgebung fester Bestandteil. Die aus Oberägeri stammende Bäckerei mit der Aufschrift „Tradition mit Genuss“ hat sich in den vergangenen 130 Jahren mit Backwaren und köstlichem Kaffee einen renommierten Namen in acht verschiedenen Gemeinden gemacht. Das Unternehmen verbindet lokale Produkte mit hausgemachten Rezepten und verleiht so dem Dorfleben einen farbigen Abdruck in blau und pink.

Vor knapp einem Jahr, wurden wir (GLA United) von der Bäckerei Nussbaumer beauftragt, den digitalen Auftritt zu überdenken, aufzubauen und umzusetzen. Der Auftrag beinhaltete die Erstellung einer Webseite, eines Newsletters, Blogs und der neue Webauftritt ganz allgemein.

Wir von der GLA United hatten Gelegenheit und Vergnügen mit einem der beiden Brüdern und Geschäftsführern der Bäckerei ein Interview zu führen, namentlich mit Jürg Nussbaumer.

Im letzten Jahr hast Du mit uns – GLA United – Deine Webseite www.beck-nussbaumer.ch von der Grundstruktur bis zur Programmierung neu aufgegleist. Was waren für Dich die Beweggründe dafür?
Unsere alte Website war in die Jahre gekommen, und nicht mehr zeitgemäss. Die Website ist die Visitenkarte der Unternehmung. Sie sollte attraktiv und spannend sein.

Welche Zielsetzungen resp. Anforderungen waren für Dich vor dem Startschuss der Webseite essenziell?
Wichtig war für uns auch eine mobilphone-taugliche Version. Eine Website, die auch zusätzliche Optionen für die Zukunft offenlässt und erweiterbar ist. Ferner eine Unternehmung im Hintergrund, die uns unterstützen und die Seite weiterentwickeln kann.

Wurden die Massnahmen auch wunschgemäss umgesetzt?
Die Umsetzung war sehr schnell und professionell. Durch regelmässigen Kontakt wurde das Projekt wunschgemäss umgesetzt.

Nebst Webseite wurde anfangs Jahr auch im Social Media Bereich viel Zeit investiert. Du hast Facebook, Instagram und LinkedIn teils neu aufgesetzt und die Kanäle mit relevantem Inhalt zugespielt. Was ist Dein Fazit?
Die Website und der Social Media Bereich wurden kurz vor der Corona-Krise aufgeschaltet. Für uns war die Viruskrise natürlich auch überraschend. Es hat uns sehr geholfen, über die Social Medien zu kommunizieren. Zusätzlich wurde die Werbung der neuen Verkaufsstelle BAARISTA in Baar erfolgreich beworben.

Du hast Ende April Deine neunte Filiale ins Leben gerufen – Baar, Baarista und hast als erste Bäckerei im Kanton eine 360-Grad-Kampagne rein digital umgesetzt. Das heisst, Blog Einträge, Social Media Aktionen und separate Landingpages zur Kampagne. Wie waren die Reaktionen Deiner Mitarbeiter/Kunden?
Ich würde überrascht über die die vielen positiven Feedback’s. Meine Erwartungen wurden übertroffen. Ich würde das sofort wieder machen.

Der Covid-19 hatte während der Eröffnung die Filiale fest im Griff – keine Gäste vor Ort, Mindestabstand einhalten, nur Grundversorgung u.s.w. Wie fest hat Dir der digitale Ansatz dabei geholfen, die Eröffnung aufrecht zu halten?
Durch die sozialen Medien waren wir natürlich sehr präsent bei den Zugern. Den Erfolg zu messen ist verständlich schwierig, trotzt Google Analytics etc. Aber wir konnten doch viele Neukunden in allen 9 Verkaufsstellen dazugewinnen.

Einige Gewinnspiele und Aktionen wurden für die Kampagne zusammengestellt. Die Interaktionen – überwiegend auf Facebook – waren durchschnittlich hoch.
Was entnimmst Du aus dieser Analyse?
Für uns war das ja auch ein Versuch, um zu schauen wie unsere Kunden reagieren. Die Prognose der GLA United war richtig, da doch sehr viele Leute an den Gewinnspielen teilgenommen haben.

Wurdest Du oft auf die Kampagne angesprochen? Auch bezüglich der Digitalisierung?
Ich wurde von den MitarbeiterInnen und den Kunden positiv angesprochen. Ich glaube das wir das Image als innovatives Unternehmen mit diesem Online-Marketing festigen konnten.

Die Digitalisierung wird für KMU’s immer mehr zu einem Thema. Wo denkst Du persönlich wird die Reise für eine lokale Bäckerei noch hingehen?
Wir stehen erst am Anfang der digitalen Zeitreise. Wir sind zwar mit unseren 9 Verkaufsstellen offline auch sehr präsent, doch hilft uns die Digitalisierung Neukunden zu gewinnen und bestehende Kunden aktuell zu informieren. Jetzt sind wir unabhängig vom Standort und der Zeit für alle Leute erreichbar. Der persönliche Kontakt zu den Kunden ist für ein Familienunternehmen wie die Bäckerei Nussbaumer sehr wichtig, trotzdem gibt es zusätzliche Möglichkeiten unser Unternehmen zu vermarkten, um spannende Geschichten über unsere feinen Backwaren zu erzählen.

Was sind die nächsten Schritte in der digitalen Welt für die Bäckerei Nussbaumer? Folgt eine weitere Kampagne?
Der nächste Schritt wird sein, ein digitales Konzept für das nächste Jahr zu entwerfen. Eine Kampagne ist gut, wird aber relativ schnell in unserer digitalen Welt vergessen. Es braucht ein Konzept, ein Marketingplan, der alle digitalen Kanäle abdeckt und letztlich professionell bedient wird.

Falls auch Du auf der Suche nach einem Innovations-Partner bist, welcher Dein Unternehmen im Bereich der Digitalisierung auf Vordermann bringt, dann kontaktiere uns unter ch@gla-united.com. Wir würden uns freuen.