Die Social Media Plattform TikTok zählt ohne Zweifel zu den grössten Gewinnern der Corona-Krise. Kein anderer Social-Media-Kanal konnte in den vergangenen Wochen so rasant wachsen und solch beeindruckende Reichweiten präsentieren. Während viele vor einigen Monaten TikTok noch belächelt und als Tanzfilmchen-Kanal für Teenies abgestempelt haben, wird mittlerweile ersichtlich, dass die Plattform wohl doch zu einer ernstzunehmenden Angelegenheit für alle Online-Marketing-Verantwortlichen werden sollte.

Aufgrund der ähnlichen Beschaffenheit der Zielgruppe und ähnlichen Features wird TikTok häufig mit Snapchat verglichen und sogar die Frage gestellt, ob Snapchat Content nicht auch eins zu eins für TikTok übernommen werden kann. Wir zeigen Dir heute, dass es sich lohnt, beide Plattformen etwas differenzierter zu betrachten.

Wenn Du noch nicht genau weisst, wie TikTok in Deine Social-Media-Strategie passt und wie sich der Kanal überhaupt von Snapchat unterscheidet, bist Du bei uns an der richtigen Stelle. In den folgenden Zeilen stellen wir die beiden Plattformen in einen direkten Vergleich und zeigen Dir die wichtigsten Key Insights.

Snapchat und TikTok im Überblick
Auf den ersten Blick scheinen sich die beiden Kanäle Snapchat und TikTok tatsächlich sehr ähnlich. Beide Plattformen teilen sich gewisse Features und auch die Zielgruppe überlappt sich grösstenteils. Allerdings haben die beiden Social-Media-Plattformen unterschiedliche Nutzenversprechen. Während TikTok als Video Sharing App für kurze Videoclips steht, positioniert sich Snapchat als Foto und Messenger App, wo sich alles um sogenannte Snap Stories und kurzlebige Formate dreht.

Die nachfolgende Tabelle gibt Dir einen Überblick zu den wichtigsten Eigenschaften und Kennzahlen der beiden Plattformen:

TikTok – das Wichtigste in Kürze

Was ist TikTok?
Wie bereits kurz erläutert, ist TikTok die aktuell am schnellsten wachsende Video Sharing Plattform am Social-Media-Himmel. Die App wurde im Jahr 2017 von der chinesischen Tech-Firma ByteDance gegründet. Kürzlich konnte die App insgesamt 2 Milliarden Downloads verzeichnen, was einem absoluten Rekord entspricht – bis jetzt schaffte das zuvor nur Facebook.

Wie wird TikTok genutzt?
Die User auf der Plattform erstellen und publizieren kurze Videos, meistens abgestimmt auf die umfassende Bibliothek aus Musik- und Geräusch-Material. Der inhaltliche Fokus liegt dabei oft auf humoristischen Themen oder speziellen Talenten, die in sogenannten Challenges zur Schau gestellt werden. Dabei geht es hauptsächlich um Entertainment wie die Themenkategorien zeigen. Häufig drehen sich die Videos rund um Tanzchoreografien, Lip-Syncing, Hashtag Challenges und Reaktionsvideos.

Zielgruppe
Ein Grossteil der Zielgruppe setzt sich aus sehr jungen Nutzern zusammen, die zwischen 13-17 Jahre alt sind (Generation Z).

Advertising
Die Werbemöglichkeiten auf TikTok stecken aktuell noch in den Kinderschuhen und sind auch noch nicht in allen Ländern respektive für alle Nutzer verfügbar. Die TikTok Werbeplattform befindet sich deshalb noch in der Beta-Version. Es sollen aber zukünftig folgende Werbeformate zur Verfügung stehen:

  • In-Feed native Video Ads
  • Brand-Takeover Ad (eine Full-Screen Ad, die erscheint, wenn User die App das erste Mal öffnen)
  • Hashtag Challenges
  • Gebrandete Filter
  • Topview Ads (ähnlich wie Brand-Takeover Ads, allerdings im In-Feed Content publiziert)
  • Influencer / Brand Partnerschaften

Snapchat – das Wichtigste in Kürze

Was ist Snapchat?
Ein wenig detaillierter betrachtet ist Snapchat eine mobile Messaging App ähnlich wie WhatsApp zum Teilen von Text-, Foto und Videonachrichten mit Freunden. Die App wurde 2011 lanciert mit dem Gedanken, Fotos mit einer Sichtbarkeit von 10 Sekunden zu teilen, die anschliessend wieder verschwinden. Inzwischen dreht sich auf der Plattform mehr um kurzlebigen Videocontent in Form von Snap Stories, der auch über die Discovery Funktion angezeigt wird.

Wie wird Snapchat genutzt?
Snapchat wird hauptsächlich für den Austausch mit Freunden genutzt sowie um über aktuelle News und Trends informiert zu sein. Ein wichtiger Nutzenaspekt ist sicherlich die Kurzlebigkeit des Contents (Sichtbarkeit 24 Stunden). Da dieses Key Feature von Instagram durch Instagram Stories kopiert wurde, fokussiert sich Snapchat aktuell stark auf die sogenannten «Linsen» (AR Tools), um den Nutzern und den Brands noch mehr Möglichkeiten zu bieten (auch diese Funktion wurde inzwischen von Instagram kopiert).

Zielgruppe
Die Zielgruppe der App besteht fast zur Hälfte aus Usern der Millenials-Generation, die aktuell zwischen 18-24 Jahre alt sind.

Advertising
Durch das Alter der App weist Snapchat auch bereits schon etwas ausgereiftere Werbemöglichkeiten aus als TikTok respektive können Brands über eine Self-Serve Ad Plattform ihre eigenen Anzeigen schalten. Folgende Anzeigeformate stehen dabei zur Verfügung:

  • Snap Ads (eingeblendet zwischen Snap Stories)
  • Gebrandete Filter
  • Gebrandete AR Linsen
  • E-Commerce Komponente (Shoppable Ads, personalisiertes Targeting, natives Check-out Feature)

Die Frage aller Fragen: Welche Plattform eignet sich nun besser für Dein Unternehmen oder Deinen Brand?

Wie lautet Dein Ziel?
In erster Linie solltest Du Dir wie bei jedem anderen Kommunikationskanal auch Gedanken dazu machen, welches Ziel Du erreichen möchtest. Sowohl TikTok als auch Snapchat bieten tolle Möglichkeiten, um mit Deiner Zielgruppe zu interagieren.

TikTok bietet sich an für Kampagnen, bei denen die Brand Awareness vor allem durch User-Generated Content gesteigert werden soll in Form von Brand Challenges, Reaktionsvideos oder Filter. Die Plattform ist aufgrund ihres jungen Alters noch sehr experimentell, deshalb solltest Du als Unternehmen auch Lust dazu haben, verschiedene Dinge auszuprobieren, um Deinen erfolgreichen Weg zu finden.

Snapchat hingegen zeigt mit Original Series und Stories verschiedenster Brands bereits vor, was bei der Community funktioniert und bietet aktuell noch ausgereiftere Werbemöglichkeiten (inklusive Shop und natives Check-out Feature).

Behalte Deine Zielgruppe im Fokus
Ist Deine Zielgruppe noch sehr jung, voller Energie und Lust auf Neues? Dann könnte TikTok die richtige App für Dich sein. Es geht bei TikTok um digitalen und authentischen Inhalt, der Unterhaltung bietet. TikTok User haben eine kurze Aufmerksamkeitsspanne und wollen schnell viel neuen Inhalt sehen, der durchaus humoristisch aufbereitet und eine gesunde Portion Craziness mit sich bringen darf.

Snapchat mit einer soliden Basis von Millenial Nutzern hingegen zielt mehr auf etwas konventionelleren Mainstream Content ab.

Mach Dir Gedanken zu Deinem Content
Wenn Du Deinen Fokus darauf legst, qualitativen Content mit einer traditionellen Brand Message aufzubereiten, dann bist Du bei Snapchat richtig. Du kannst auch auf Snapchat kreativ wirken, in dem Du eigene Brand Linsen erstellst und die AR-Funktionen auslotest.

Bei TikTok geht es hingegen viel mehr um Authentizität, weniger um schöne Bilder und Videos. Du musst Deine junge Zielgruppe sehr genau verstehen, um die passenden Inhalte zu erstellen.

Gegenüberstellung Discovery Tabs von Snapchat (links) und TikTok (rechts)

Fazit
In unserer Gegenüberstellung konntest Du auf einen Blick die wichtigsten Schlüsseleigenschaften der beiden Plattformen erkennen und vielleicht hast Du auch bereits einen Entscheid getroffen, welche App für Dich und Dein Unternehmen als potenzieller Marketing-Kanal in Frage kommt. Ob TikTok oder Snapchat – beide Plattformen bieten einzigartige Möglichkeiten an, um mit Deiner Zielgruppe in Interaktion zu treten.

Aufgrund Ihres kurzlebigen und vor allem auf Video Content basierten Inhalts benötigst Du für beide Apps relativ viele Ressourcen für die Content Erstellung und solltest ausserdem ein Gespür zu aktuellen Trends und einen Bezug zur Zielgruppe haben. Sind diese Faktoren gegeben, können allerdings Marketing-Massnahmen auf TikTok wie auch auf Snapchat einen grossen Erfolg für Dein Unternehmen oder Deinen Brand bringen.

Möchtest Du Deine junge Zielgruppe über Snapchat oder TikTok erreichen? Oder wünschst Du noch mehr Insider-Wissen, um zu entscheiden, welche Social-Media-Plattform für Dich die richtige Wahl ist. Unsere Social-Media-Profis stehen Dir gerne it Rat und Tat zur Seite: social@gla-united.com.

P.S. Darf es für Dich noch ein wenig mehr zum Phänomen TikTok sein? Dann kann Dir unser Ghostwriter noch folgende Lesehäppchen aus der Social-Media-Blogküche anbieten:

 

Quelle: Search Engine Land