logo
logo
Digital

Bitcoin- und Krypto-Zahlungen akzeptieren – Tools für Unternehmen

Datum11 März 2021
RubrikDigital

Bitcoin hat in letzter Zeit äusserst viele Schlagzeilen gemacht. Das Interesse an der digitalen Währung und generell an Kryptowährungen ist rasant gestiegen. Viele Unternehmen stellen sich dabei die Frage, ob auch sie Bitcoin und Zahlungen von Kryptowährungen akzeptieren sollten und wie sie diese Zahlungsmethoden am einfachsten einführen können. In diesem Beitrag gehen wir genau diesen Themen auf die Spur.

In unserer Agentur befassen wir uns seit längerem mit diesem Thema. Kürzlich gaben wir gar bekannt, dass wir mit GLA United als erste Schweizer Full-Service-Agentur Bitcoins und weitere Kryptowährungen als Zahlungsmittel akzeptieren. Auch haben wir dieses Angebot in Zusammenhang mit einer Spezialaktion eingeführt, welche bis 2021 gilt. Mehr dazu erfährst Du in diesem Beitrag. Zudem haben wir bereits verschiedenste Unternehmen dabei technisch unterstützt, Bitcoin und Kryptowährungen als Zahlungsmittel zu akzeptieren – sei es auf der Website, im Webshop oder auf Kundenanfrage.

Was sind Bitcoin-Zahlungen und weshalb sollte ich Bitcoins als Zahlungsmittel für mein Unternehmen akzeptieren

Der Begriff Bitcoin besteht aus den Wörtern Bit (englisch für «binary digit», 0 oder 1) und «coin» (englisch für Münze). Ins Leben gerufen wurde Bitcoin vom Pseudonym Satoshi Nakamoto. Bis heute ist unklar, wer hinter dem Pseudonym steckt oder ob es sich gar um eine Gruppe von Personen handelt. Mit der sogenannten Kryptowährung soll ein Geldsystem kreiert werden, das unabhängig von Staaten und Banken funktioniert. Zudem soll die Digitalwährung schneller und günstiger sein als bisherige Transaktionen. Bitcoin wird «peer to peer» gehandelt, also direkt zwischen Nutzern und ohne Intermediär wie zum Beispiel Banken. Ermöglicht wird dies durch die Nutzung der Blockchain-Technologie: Dadurch werden Transaktionen vielfach und dezentral gespeichert.

Wie eine Bitcoin-Transaktion funktioniert, zeigt Dir dieses Erklärvideo in 3 Minuten.

Diese Gründe sprechen dafür, dass Du Bitcoin und weitere Kryptowährungen als Zahlungsmittel akzeptieren solltest:

  • Sehr tiefe Gebühren

  • Einfachheit der Zahlungen

  • Schnelligkeit der Zahlungen (viel schneller als Bankzahlungen)

  • Attraktives Investment

  • Erschliessung einer Zielgruppe für neue Zahlungsströme

Insbesondere hinsichtlich des Investments musst Du Dir bewusst sein, dass Bitcoin und andere Kryptowährungen wesentlich volatiler sind als die meisten Landeswährungen. Dies ist für viele Unternehmen äusserst relevant. Wir empfehlen, den Bestand an Kryptowährungen hinsichtlich Liquiditätsplanung im Auge zu haben. Die nachfolgenden Tools bieten teilweise automatisierte Lösungen, um Bitcoin- sowie Krypto-Zahlungen zu akzeptieren und wechseln die Beträge anschliessend automatisiert in die gewünschte Landeswährung (FIAT).

Wie kann ich Bitcoin und weitere Krypto-Zahlungen akzeptieren?

Grundsätzlich kann jedes Unternehmen Bitcoin und weitere Kryptowährungen akzeptieren. Einen besonderen Mehrwert bieten diese Zahlungsmethoden für Unternehmen, die online Produkte und Dienstleistungen verkaufen. Es gibt bereits einige Anbieter auf dem Markt. Nachfolgend präsentieren wir Dir vier Möglichkeiten und Provider, mit welchen Du digitale Währungen akzeptieren kannst.

BTCPay

BTCPay ermöglicht Dir Bitcoin-Zahlungen mit 0% Gebühren und ohne Transaktionskosten von Drittanbietern. BTCPay kann unter gewissen Voraussetzungen auf Deinem eigenen Server gehostet werden. Zudem kannst Du das Design der Open-Source Lösung an Dein Branding anpassen. Auch kannst Du Rechnungen direkt via BTCPay Login kreieren und das System mit Deiner gewünschten Wallet oder auf einer eigens kreierten BTCPay Server Wallet verknüpfen.

Zudem kannst Du bei BTCPay die Off-Chain Lösung Lightning Network aufsetzen. Dies ermöglicht Dir schnellere Transaktionen zu tiefen bzw. keinen Gebühren auf Bitcoin-Zahlungen bei hoher Privatsphäre.

BTCPay kann via Point of Sale, Rechnung und für Online-Zahlungen verwendet werden. Auch können wiederkehrende Zahlungen über diesen Dienst abgewickelt werden, was insbesondere für Abos und Mitgliedschaften oder auch Spenden attraktiv ist. Ein weiterer Vorteil: Die Open-Source Lösung kann mit verschiedenen Integrationen und Plugins synchronisiert werden. So zum Beispiel mit Deiner WordPress Website, aber auch mit Shopify, WooCommerce oder Magento und mit Drupal.

Nebst Bitcoin bietet BTCPay die grösste Auswahl an Altcoins, welche als Zahlungsmittel für Dein Unternehmen akzeptiert werden können. Hier findest Du eine detaillierte Auflistung. Zwar wird Ether auf der offiziellen Seite aktuell nicht als Altcoin aufgelistet, jedoch findet man in verschiedensten Foren bereits Lösungen, wie auch Ether als Zahlungsmittel via BTCPay verwendet werden kann.

Wenn Du Dein Währungsrisiko minimieren willst, empfehlen wir Dir den Einsatz von Blockonomics Payment Forwarding. Damit kannst Du eingehende Bitcoin- und Krypto-Transaktionen via Exchange Provider in die gewünschte Währung wechseln.

Das Aufsetzen erfordert ein wenig Zeit. Der Vorteil von 0% Gebühren, die vielseitigen Integrationsmöglichkeiten, die Sicherung der Privatsphäre durch eigenes Hosting und die individuellen Design-Möglichkeiten machen BTCPay aktuell zur attraktivsten Lösung für Unternehmen, um Bitcoin und weitere Kryptowährungen als Zahlungsmittel akzeptieren zu können.

Key Features:

  • Keine Gebühren und Transaktionskosten

  • Vielseitige Integrationsmöglichkeiten

  • Grösste Auswahl an Altcoins (Kryptowährungen)

  • Invoicing Möglichkeit



Bitcoin und Krypto zahlungen_Cover_Image-01.png
Du willst ein professionelles Team, das Dir BTCPay erfolgreich aufsetzt und so Bitcoin und weitere Kryptowährungen als Zahlungsmittel aktiviert? Kontaktiere uns unverbindlich. Wir freuen uns, von Dir zu hören.

Bitcoin Suisse

Wenn Du auf eine unkomplizierte Schweizer Lösung setzen willst, so ist Bitcoin Suisse der passende Anbieter. Bitcoin Suisse bietet Dir eine einfache Integration in bestehende Systeme, schützt Dich vor Volatilität durch sofortigen Umtausch in die gewünschte Währung (CHF, EUR, USD) und reduziert dadurch das Währungsrisiko auf ein Minimum. Aktuell kannst Du die Lösung von Bitcoin Suisse via Point of Sale, Rechnung oder Online-Zahlungen verwenden. Aktuell können durch den Service von Bitcoin Suisse die Kryptowährungen Bitcoin und Ether als Zahlungsmittel akzeptiert werden.

Bitcoin Suisse verlangt für ihre Leistungen eine Händlergebühr von 1% und eine FX-Gebühr von 1.75%. Aktuell gibt es keine Installationsgebühr, auch existiert kein Mindesttransaktionsvolumen (Stand 22.02.2021).

Key Features:

  • Automatisierter Wechsel Deiner Bitcoin-Beträge in die gewünschte Währung (CHF, EUR, USD)

  • Keine Installationsgebühren

  • Kein Mindesttransaktionsvolumen

Coinbase

Coinbase ist eine der grössten Bitcoin-Börsen weltweit. Neben der Möglichkeit für normale Nutzer, Bitcoin über ihre Kreditkarten und Bankkonten zu kaufen und zu verkaufen, bietet Coinbase auch einen Händlerservice an.

Du kannst Dich beim Händlerservice der Plattform entweder als Unternehmen oder als Einzelperson anmelden. In beiden Fällen kannst Du Bitcoin-Zahlungen auf Deiner Website akzeptieren, die direkt auf Dein Coinbase-Konto überwiesen werden. Zudem kannst Du den Dienst verwenden, um diese Münzen in Deine gewünschte Fremdwährung zu konvertieren. Dafür verlangt Coinbase eine Gebühr von 1% pro Transaktion. Abgesehen davon ist der Service von Coinbase völlig kostenlos. Wenn Du Deine Bitcoins als Investment halten willst, fallen keine Gebühren an.

Key Features:

  • Aktiviere Bitcoin-Zahlungen auf Deiner Website für jede Art von Dienstleistung

  • Transferiere Deine Zahlungen gegen eine Gebühr von 1 % an Deine Bank

  • Du kannst selbst bestimmen, welchen Teil Deiner Einnahmen in Bitcoin gehalten wird und welchen Du liquidieren willst

Bitcoin und Krypto zahlungen_Cover_Image-02.png

BitPay

Genau wie Coinbase ermöglicht Dir auch BitPay, Bitcoin-Zahlungen zu empfangen und diese gegen eine Gebühr von 1% in Deine gewünschte Währung umzuwandeln. BitPay hat sich in diesem Bereich einen Namen gemacht und ist der Bitcoin-Zahlungsprozessor der Wahl für Plattformen wie Shopify und Steam. Es unterstützt Dutzende von Integrationen mit großen Plattformen. Du kannst BitPay dazu verwenden, einmalige Zahlungen zu akzeptieren, Abonnements einzurichten und sogar Spenden zu erhalten. Ausserdem kannst Du mit diesem Provider die Rechnungsstellung einfach handhaben. Dieser Anbieter ist deshalb eine optimale All-in-One-Lösung. Aktuell unterstützt werden die Kryptowährungen Bitcoin, Ether, Ripple und Bitcoin Cash.

Key Features:

  • Akzeptiere Bitcoin-Zahlungen, überweise diese auf Dein Bankkonto (gegen 1% Gebühr)

  • Geeignet für einmalige sowie wiederkehrende Zahlungen

  • Invoicing-Möglichkeit über BitPay

Du willst einen verlässlichen Partner, der Dich bei der Integration von Bitcoin- und Krypto-Zahlungsmitteln unterstützt? Profitiere zudem bis Ende 2021 von einem exklusiven Rabatt von 10% auf Bitcoin-Zahlungen. Gültig für all unsere Leistungen. Jetzt Kontakt aufnehmen.

BLOG

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

card bg imagecard bg image
card bg image

Erste Schweizer Full-Service-Agentur akzeptiert Bitcoin als Zahlungsmittel

MEHR LESEN

card bg imagecard bg image
card bg imagecard bg image
card bg image

Effektive Marketingstrategie für Blockchain- und Krypto-Unternehmen

MEHR LESEN

card bg imagecard bg image
card bg imagecard bg image
card bg image

Relevante Erfolgsfaktoren für das Crowdfunding

MEHR LESEN

card bg imagecard bg image
© 2024 GLA United GmbH