logo
logo
Marketing

Danke, persönlich Verlags AG, Danke, Matthias

Datum21 Juni 2024
RubrikMarketing

Was zuerst gesagt werden muss: Happy Birthday persönlich Verlags AG. 60 Jahre ist eine stolze Zahl. Da darf man stolz sein. Und ich darf sagen, ich bin auch schon seit 19 Jahren Teil der persönlich Verlags AG – mit Unterbruch.

Fangen wir aber zuerst von vorne an. Hab mich für eine KV-Lehre entschieden – unter dem Motto: Ich weiss nicht, was ich werden will – somit ab ins KV. Allerdings muss ich zugestehen, ich kann dieses Klischee nicht bedienen. Der Grund für die KV-Lehre war einfach: Ich machte die Sportschule Vinto – und das ging nur in Kombination mit einer KV-Ausbildung. Soweit alles klar?

Mein Ziel war: Eishockey-Profi zu werden. Aber eines schon mal vorab: Hab’s nicht geschafft, war zu schlecht! Gestartet habe ich meine Kurz-Karriere beim EVZ. Gefolgt durch einen Transfer zu den Rapperswil-Jona Lakers. Und da kommt die persönlich Verlags AG ins Spiel. So musste ich meine Lehrstelle bei der Siemens wechseln – und es gab da die Option: Lehre bei der persönlich Verlags AG fortzuführen. Da die persönlich Verlags AG noch nie einen Lernenden aufgenommen hat, musste sie zuerst für mich die Strukturen und Bewilligungen beschaffen. Das ging ruck zuck! Und da war ich: Der schreckliche Lernende. Meine Aufgabe war eigentlich ganz gross: War verantwortlich für die Abonnenten. Aber ich war auch verantwortlich, dass es immer genügend WC-Papier hatte sowie die Milch im Kühlschrank nie ausging. So habe ich mit voller Freude die gesamte WC-Paletten über den Hauptplatz in Rapperswil geschleppt – ihr könnt es euch vorstellen, alle Mitarbeitenden haben diesen Gang über den Hauptplatz zelebriert. Mir war es peinlich! Ich glaube auch, es gab einen Moment, der bei allen Mitarbeitenden noch heute präsent ist: Die Weihnachtsfeier im Rössli – legendär, stabil und stilvoll. Das Schlussfazit von diesem denkwürdigen Abend fand den Höhepunkt am Montagmorgen. Auf meinem Pult stand ein Blumenstrauss, da fragte ich meine Lehrmeisterin Andrea, wer mir den Blumen schenkt? Die Antwort überraschte mich nicht: Lieber Flavio, geh bitte ins Rössli und entschuldige dich für den Abend. Auf diesen Moment bin ich nicht stolz. Aber es ist heute noch ein Thema unter den beteiligten Personen von dieser Zeit – sie lächeln mich dann immer an und sagen: Ach Flavio, das waren noch Zeiten. Sorry für diese Abschweifung, aber das musste hier gesagt werden, gell lieber Roman. Kommen wir wieder zum Wesentlichen zurück.

Habe meine KV-Lehre im E-Profil gestartet, hatte nur Hockey im Kopf, so war die Konsequenz B-Profil. Und sehr schlimm, musste vor dem Rektor antraben, war nur noch provisorisch aufgenommen. Aber hey, da hat mich das gesamte persönlich-Team tatkräftig unterstützt, dass ich doch noch den KV-Abschluss gemeistert habe. Somit KV-Abschluss in der Tasche, aber musste auch gleichzeitig mit Eishockey aufhören – mein Rücken war da das Problem. Und ja, da ging ich wieder zurück nach Zug. Und so habe ich das Kapitel persönlich Verlags AG fürs Erste abgeschlossen, aber das wusste ich dazumal nicht, dass ich noch ein Comeback mit der persönlich Verlags AG feiern werde. Wie geht es weiter?

Es ging ab in die Arbeitswelt. Habe auch gleich die Ausbildung zum eidg. dipl. Marketingfachmann gestartet. Und erfolgreich – und ohne Probleme abgeschlossen. Worauf mein Ziel war: Brand Manager bei Emmi, Rivella oder Coca Cola zu werden. Erfolglos: zu jung, keine Erfahrung, blablabla. Na gut, dann halt next Level: Berufsmatura, Bachelor und Master (Online Business und Online Marketing). In dieser Reihenfolge ging es weiter – und ja, dann kam ein entscheidendes Telefon aus Rapperswil: Matthias Ackeret hat mich angerufen. Ich war erstaunt, dass die mich noch aus Rapperswil kennen?! Er sagte mir: Hey Flavio, du studierst ja Online Marketing und so. Kannst du mal schauen, wie wir unser Stellenportal pushen können? Meine Antwort war: Klar Matthias, hätte da ein paar Ideen.

Aus Ideen wurde ein konkretes Konzept entwickelt. Aus einem Konzept gab es eine Offerte. Ich kann mich noch gut an diesen Tag erinnern, wo ich Matthias und Manfred das Konzept und die Offerte präsentiert habe. Die Zugfahrt von Zug nach Zürich, diese 20 Minuten kamen mir vor, wie 2 Stunden. War nervös und ungeduldig. Die Präsentation war ganz ok, die Fragen von Manfred sehr direkt, und ich hatte auf alles eine Antwort. Aber war das überzeugend von mir? Und jetzt kommt der Moment, für den ich Matthias für immer dankbar sein werde. Auf meiner Rückfahrt nach Zug kam schon ein Mail von Matthias: Flavio, du bist unser Mann für den Relaunch von persoenlich.com. Können wir Montag direkt starten? Kleiner Einschub: Es war Freitag, ich war im Studium und arbeitete noch bei einem Pharmakonzern in Zug. Somit habe ich an diesem denkwürdigen Freitagnachmittag, gegen 17 Uhr, meine fristlose Kündigung mit direkter Freistellung selber lanciert. Hey, ich bin jetzt selbständig! Und wenn ihr euch noch an die Weihnachtsfeier im Rössli erinnern könnt, dann wisst ihr jetzt, wie mein Weekend ausgesehen hat: Es wurde auf den Putz gehauen – und wie! Glücklicherweise ohne Blumenstrauss am Montagmorgen.

Und ja, das war der Startpunkt, an dem die Agentur gegründet wurde. Das war vor 9 Jahren. Ich hatte ja noch kein Büro, so durfte ich im Elternhaus ein Zimmer nehmen, wo ich die Schaltzentrale meiner Agentur einrichten konnte. Und da wurde dann das Projekt Relaunch von persoenlich.com gestartet. Schnell reichte das Zimmer nicht mehr aus – Flipchart hier, Flipchart da. Die Telefonkosten schnellten in die Höhe, die Internetverbindung musste auf XL hochgeschraubt werden. So wurde das Swisscom-Abo von meiner Mutter schnell auf die Agentur übertragen – der erste kleine Dank an meine Mama. Das Wohnzimmer diente schlussendlich als Sitzungszimmer, wenn es auch mal eine Projektteam-Sitzung gab. Es herrschten chaotischen Zeiten. Aber nicht im Projekt. Da lief alles nach Plan: klar, es wurde auch viel Blut geschwitzt. Eigentlich wollte ich nie in einer Agentur arbeiten – aber ja, im Leben kommt es immer anders. Jetzt habe ich eine eigene Agentur. Der gesamte Relaunch war innert 8 Monaten fertig. Kann mich noch sehr gut an den Tag erinnern, als die neue Website von persoenlich.com live ging. Alle standen mit einem Glas Champagner vor dem Screen, Matthias hat noch ein paar Worte an die Belegschaft gerichtet, und es liefen ein paar Freudetränen über die Backen. Dieser Relaunch, das ist das Grundgerüst der aktuellen Website von persoenlich.com. Die persönlich Verlags AG war der erste Kunde. Und wenn wir in das Jahr 2024 schauen, dann kann ich euch sagen, dass die persönlich Verlags AG immer noch Kunde von uns ist. Wir durften vor wenigen Wochen einen Design-Relaunch umsetzen – Website sowie Newsletter (ist es euch aufgefallen?). Es gab auch neue strategische Features (muss leider geheim bleiben). Und ich bin mir sicher, es werden noch weitere Massnahmen folgen – stay tuned!

Mit diesem Projekt konnte ich direkt alles aus dem Studium anwenden, hier ein paar Schlagwörter: Digitalisierung, UX/UI-Experience, Change Management, agiles Projektmanagement und vieles mehr. Dank diesem Projekt gab es im Eiltempo neue Kunden, wie zum Beispiel der Valora Konzern, eine Kantonalbank und ein weiteres Medienhaus. Und heute kann ich sagen, dass ich auf strategischer Ebene sehr viele digitale Projekte leiten darf. Und ich durfte auch noch weitere Unternehmen gründen bzw. weiterentwickeln. Zu diesem Punkt möchte ich zwei Brands namentlich hervorheben: Legally ok und Zenmove. Schaut es euch unbedingt mal an.

So, habe bald fertig! Aber eines muss nochmal gesagt werden: Ich darf der persönlich Verlags AG sehr vieles verdanken. Und habe dabei auch sehr vieles gelernt, geschätzt und geliebt:

  • Man sieht sich immer zwei Mal im Leben

  • Habe keine Vorurteile, gib jedem eine zweite Chance

  • Wille, Disziplin und Authentizität wirken

  • Glaube immer an Dich

  • Und zeige Deine Dankbarkeit

Diese Zeile in Ehre: Danke persönlich Verlags AG, Danke Matthias.

Persönlich_Bilder_v2-min.png
Persönlich_Bilder-min.png

BLOG

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

card bg image
card bg image

GLA United – ein Team von Experten

MEHR LESEN

card bg imagecard bg image
card bg image
card bg image

GLA United – die Qualitätsagentur mit Sportlerherz

MEHR LESEN

card bg imagecard bg image
card bg imagecard bg image
card bg image

Markenimage versus Markenidentität

MEHR LESEN

card bg imagecard bg image
card bg image
card bg image

Innovationsagentur, was ist damit gemeint?

MEHR LESEN

card bg imagecard bg image
card bg imagecard bg image
card bg image

Kreativitätstechniken im Innovationsprozess

MEHR LESEN

card bg imagecard bg image
© 2024 GLA United GmbH